Prostitution: Eine Begleiterin der Menschheit

Veranstalter: Dr. Frank Jacob (HHU Düsseldorf)
Datum, Ort: 01.05.2014, Düsseldorf
Deadline: 01.04.2013

Wo es Menschen gibt, da gibt es auch Prostitution. So scheint es schon immer gewesen zu sein, denn in allen Epochen, Ländern und Regierungsformen ist Prostitution betrieben worden. Dabei waren die Ursachen vielfältig: soziale und wirtschaftliche Not sowie Zwang sind nur einige davon. Hinzu kommt, dass die Bewertung von Prostitution von der Antike bis zur Moderne immer wieder Änderungen sowie Neuinterpretationen unterworfen war, die nicht selten mit dem kulturellen Hintergrund der betreffenden Regionen einhergingen.

Der vorliegende Aufruf, sich mit einem Artikel an dem bilingualen Editionsprojekt Prostitution: Eine Begleiterin der Menschheit – Prostitution: A Companion of Mankind zu beteiligen, richtet sich daher an Wissenschaftler aus allen Bereichen, so dass ein interdisziplinärer und epochenübergreifender Band entstehen kann.

Bei Interesse, an dem Projekt mitzuwirken, senden Sie bitte einen kurzen Abstract Ihres Beitragsvorschlages (max. 300 Wörter) sowie einen kurzen Lebenslauf bis zum 01.04.2013 an jacob.m.a84@googlemail.com

Die endgültige Auswahl erfolgt Mitte April. Die “Deadline” für die Abgabe des Beitrages (15-20 Seiten, Times New Roman 12, Zeilenabstand 1,5) ist der 01.05.2014.

Kontakt: Dr. Frank Jacob
Heinrich-Heine-Universität
Institut für Geschichtswissenschaften
Gebäude 23.31, Ebene 05, Raum
Universitätsstr. 1, 40225 Düsseldorf
jacob.m.a84@googlemail.com

Quelle: http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/termine/id=21116